Murtal Alpaka

Jürgen & Jennifer Rupret

Rach 3
A-8755 St.Peter / Judenburg

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Resümee 2018 / Ausblick 2019

Nach 10 langen Ausstellungstagen ist nun die Zeit gekommen durch zu schnaufen und ein Resümee über das vergangene Jahr zu ziehen. Auch darf ein kleiner Ausblick auf das Jahr 2019 nicht fehlen.

Das Jahr 2018 stand ganz im Zeichen der Feierlichkeiten zu unserem 50-jährigen Jubiläum - aber erst mal der Reihe nach: Mit der Beleuchtung der Reisezugwagen wurde bereits im Jahr 2017 begonnen, dabei wurden in der ersten Phase nur die im Ausstellungsbetrieb benötigten Wagen umgebaut. Anfang 2018 wurden weitere Wagen hergerichtet um einen individuellen Austausch durchführen zu können. Aber auch auf dem Lokomotivsektor hat sich einiges getan. So wurden erneut einige Maschinen mit Sounddecodern bestückt und teilweise umfassend umgebaut. Natürlich kamen auch wieder einige neue Lokomotivmodelle wie zum Beispiel die 1041 und verschiedene Vectrons von Roco hinzu und konnten nach absolvierten Einstellungsfahrten auf unserer Anlage den Dienst aufnehmen.

Ein weiteres großes Projekt 2018 umfasste unsere Straßenfahrzeuge. Hierbei wurden sämtliche Fahrzeuge, die auf Grund ihres Alters und nach etlichen Unfällen doch in sehr bedauernswerten Zustand waren, neu konzipiert und gebaut. Den Großteil dieser aufwendigen Arbeit erledigte unser Obmann im Alleingang. Die ganze Mühe hat sich allerdings wirklich ausgezahlt und das Ergebnis kann sich sehen lassen. Nun ist auch im Straßenverkehr ein stabiler Betrieb möglich und erleichtert so unseren Mitgliedern am jeweiligen Ausstellungstag die Arbeit. Genauere Informationen zum Thema „Auto“ gibt’s im nächsten Newsupdate auf unserer Homepage.

Neben den ganzen technischen Umbauten und Neuerungen wurden aber nie die Feierlichkeiten zum 50 jährigen Bestehen unseres Vereines außer Acht gelassen, schließlich sollte dieses Jubiläum ausgiebig gefeiert werden. Gesagt, getan - so wurde Anfang Oktober in geschlossener Gesellschaft und gemeinsam mit geladenen Gästen darunter Gründungsmitglieder, Gönner, Sponsoren, Medien und Vertretern aus der Politik und Wirtschaft in unseren Clubräumlichkeiten gefeiert - ein netter Abend mit vielen interessanten Gesprächen rund um unseren Verein. Im Rahmen unserer Feierlichkeiten durften auch sämtliche Besucher mitfeiern und zwar indem sie von 19. bis 21. Oktober bei freiem Eintritt unsere Anlage bestaunen konnten. An allen 3 Tagen war das Interesse wirklich überwältigend - danke an alle, die mit uns gefeiert haben!

 

IMG 6050

IMG 6051

IMG 6076

Im Bild von links: Obmann der Modelleisenbahn Knittelfeld Ingo Menzinger, Obmann Stellvertreter Ing. Hannes Eckstein, ESV Knittelfeld Präsident Horst Kapfer, Stadtrat / Finanzreferent DI (FH) Harald Bergmann, Bürgermeister der Stadt Knittelfeld Ing. DI (FH) Gerald Schmid

 

Anlässlich des Jubiläums durfte auch eine Festschrift nicht fehlen. In diesem gut 50-seitigen Heft wird die komplette Geschichte unseres Vereins aufgearbeitet und einige Details sowie Hintergrundinformationen erzählt. Wer noch an einem Exemplar interessiert ist, sollte schnell zugreifen - Hier gibt es Informationen dazu.

Pünktlich zur Weihnachtsausstellung konnte mit den Fahrzeugen der Schmalspurbahn ein Stiefkind der Anlage beseitigt werden. Neue Fahrzeuge, darunter die neuen 2095 von Roco wurden beschafft und in Dienst gestellt. Einige aus unserer Sammlung wurden digitalisiert und besoundet. Um das Bild abzurunden musste auch noch in die Schmalspur Personenwagen die Innenbeleuchtung eingebaut und authentische Beladungen für die Güterwagen erstellt werden. Nun kann sich auch unsere Bahn auf schmaler Spur sehen lassen.

 

IMG 6636

IMG 6657

 

Als Ausblick auf das Jahr 2019 kann gesagt werden, dass sich auch im neuen Jahr wieder einiges tun wird. Schon jetzt gibt es konkrete Pläne den ältesten Teil der Anlage rund um den Hauptbahnhof Steinbach etwas zu verändern. Vor allem das Gebiet rund um den Bahnhofsvorplatz soll neu gestaltet und entspannt werden. Die teils schon über 30 Jahre alten Häuser, die dort verbaut wurden passen nicht mehr zum restlichen Erscheinungsbild der Anlage und könnten im Jahr 2019 ein Opfer der Abrissbirne werden. Zusätzlich soll auch das Stückgutverladezentrum merklich verändert werden, indem eine neue Halle die alten Kleinbahn Gebäude ersetzt. Dieser kleinere Eingriff sollte bis zum Sommer 2019 abgeschlossen sein.

Natürlich ist es auch geplant, diesen Bereich als letzten unserer Anlage mit einer Hintergrundkulisse aus dem Hause Dietrich auszustatten. Dies soll nach Möglichkeit auch noch heuer über die Bühne gehen.

Dank ständigen Neuerungen auf unserer Anlage kann der interessierte Besucher bei jedem Besuch was Neues entdecken. Ein Besuch unserer Anlage lohnt sich also immer!